Solarfassade

Solar-Förderung Steiermark

Aktuelle Solar-Förderung in der Steiermark:

In der Steiermark werden thermische Solaranlagen in unterschiedlichen Bereichen gefördert:

Neubau Eigenheim:

Das Land Steiermark vergibt für die Neuerrichtung eines Eigenheims Landesdarlehen mit einer Laufzeit von 20,5 Jahren. Die jährliche Verzinsung beträgt 1% dekursiv. Bei Errichtung einer thermischen Solaranlage in Kombination mit einer Biomasse- bzw. einer Wärmepumpenheizung erhöht sich der Förderungszuschlag um 3.500 Euro. Mehr Informationen finden Sie im Informationsblatt Eigenheimförderung.

Sanierung:

Hier unterscheidet das Land Steiermark zwischen der “Kleinen Sanierung” und der “Umfassenden energetischen Sanierung”. Für Sanierungsmaßnahmen erhält man “Ökopunkte”, nach denen sich die maximale Höhe der Förderung richtet. Wie hoch die maximale Förderung ausfällt, hängt vom zu sanierenden Gebäudetyp ab. Maximal sind vier Ökopunkte zu erreichen, die Errichtung einer Solaranlage bringt einen Ökopunkt. Eine genaue Aufstellung der Berechnung finden Sie in den Erläuterungen zur “Kleinen Sanierung” und zur “Umfassenden energetischen Sanierung”.

Heizungstausch:

Um fossile Heizungen (Öl, Gas etc.) durch klimafreundliche, erneuerbare Heizsysteme zu erstezen, gewährt das Land Steiermark einmalige, nicht rückzahlbare Zuschüsse. Die Förderung beträgt maximal 30 % der förderbaren Investitionskosten und die Kollektorfläche muss jedenfalls mind. 4 m² betragen. Dabei gelten folgende Kriterien:

  • Bis 10 m² Bruttofläche beträgt die Förderung 150 Euro pro m² Kollektorfläche, für jeden weiteren m² 100 Euro.
  • Im Ein- und Zweifamilienhaus beträgt die maximale Förderhöhe 2.000 Euro bzw. 3.000 Euro mit Heizungseinbindung, ab drei Wohneinheiten beträgt die Förderung maximal 1.800 Euro plus 300 Euro pro Wohneinheit bzw. 2.700 Euro plus 500 Euro pro Wohneinheit mit Heizungseinbindung.
  • Für Hybridkollektoren gibt es einen Zuschlag von 50 Euro pro m² Kollektorfläche.
  • Die Kollektoren müssen das Austria Solar Gütesiegel oder zumindest „Solar Keymark“ aufweisen. Ein Wärmemengenzähler muss außerdem installiert sein.

Weitere Infos zu den Förderbedingungen finden Sie in der Richtlinie.

Hinweis: Die Solar-Förderung in der Steiermark kann zusätzlich zum bundesweiten Solarbonus (1.500 €) in Anspruch genommen werden. Mehr Infos zum Solarbonus finden Sie auf unserer Solar-Förderübersichtsseite.

Ratgeber Thermische Solaranlagen der Energieagentur Steiermark

Förderungen auf der Website des Landes Steiermark

Solarpotentialkataster Steiermark

Solarpotentialkataster Graz

Newsletter abonnieren

Der Verband Austria Solar informiert regelmäßig mit einem Newsletter über Aktuelles aus der Welt der Solarwärme: Analysen, Berichte, Exportinfos, Kurzberichte zu Tagungen und Meetings, Serviceleistungen, usw. Der Newsletter ist kostenlos, tragen Sie einfach hier Ihre E-Mailadresse ein und schon sind Sie dabei! Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unsere Seite verwendet Google Analytics zu Optimierungszwecken. Näheres dazu in unserer Datenschutzerklärung. Sie können hier klicken um GA zu deaktivieren.