Solarfassade

Solare Prozesswärme (SHIP)

Warum Solare Prozesswärme (SHIP)?

Die Treibhausgas-Emissionen in Österreich steigen kontinuierlich, trotz aller Maßnahmen die bisher getroffen wurden. Den größten Anteil mit 44 Prozent an den Emissionen haben Industrie und Energieerzeugung. Rund drei Viertel des Endenergieverbrauchs in der Industrie entfallen weltweit auf thermische Prozesse, weshalb hier großes Potential zum Einsparen von Treibhausgasemissionen besteht. Solare Prozesswärme (SHIP, Solar Heat for Industrial Processes) bietet der Industrie eine hervorragende Möglichkeit, ihren Anteil am Klimaschutz zu leisten, um die Emissionen zu verringern und gleichzeitig ihre Wärmeversorgung langfristig wirtschaftlich und nachhaltig zu gestalten. Immer mehr Gewerbe-, Industrie- und Landwirtschaftsbetriebe setzen auf Sonnenenergie, wenn es um die Wärmeversorgung geht, denn über die Hälfte des thermischen Energieverbrauchs in der Industrie entfällt weltweit auf den Niedrig- und Mitteltemperaturbereich.

Total Final Energy Consumption 2014: 260 EJ, Quelle: Solar Payback
Wann ist eine Solare Prozesswärme-Anlage sinnvoll?
  • Wärmebedarf im Sommerhalbjahr
  • Benötigte Temperatur liegt unter 150 °C (in Spezialfällen sind auch Temperaturen bis 400 °C möglich)
  • Ausreichend Fläche für Kollektoren und Wärmespeicher in der Umgebung oder am Gebäude vorhanden
Was spricht für eine SHIP-Anlage?
  • Heute den Wettbewerbsvorteil von morgen sichern: Die Preise von fossilen Brennstoffen sind starken Schwankungen unterworfen und gesetzliche Maßnahmen (z.B. CO2-Steuer), die diese zusätzlich verteuern, kommen auf uns zu. SHIP-Anlagen hingegen werden immer günstiger, seit 2014 sind die Investitionskosten in Europa um 43 % gesunken. Zusätzlich sind die Betriebs- und Wartungskosten über die gesamte Lebensdauer einer SHIP-Anlage (mind. 20 Jahre) extrem gering. So kann ein Unternehmen frühzeitig niedrigste Energiekosten absichern und langfristig viel Geld sparen.
  • Hervorragende Förderlandschaft: Noch nie wurden Solare Großanlagen so stark gefördert wie jetzt. In Österreich werden mind. 30 % der Investitionskosten vom Bund übernommen, was die Amortisationszeit stark verkürzt und die Wirtschaftlichkeit weiter erhöht (siehe Abschnitt zu Förderungen unten und Austria Solar Förderübersicht).
  • Echter Klimaschutz: Solarwärme ist CO2-frei und kann mit sämtlichen anderen Wärmeerzeugern kombiniert werden. Eine Investition in eine Solare Prozesswärme-Anlage mit einer Lebensdauer von mind. 20 Jahren sichert den Beitrag eines Unternehmens zum Klimaschutz langfristig ab. Davon profitiert das Klima auf unserem Planeten und schlussendlich wir alle.
  • Marketing und Image: Eine Solaranlage wird sofort als klimafreundlich erkannt und eignet sich ausgezeichnet, um die Stellung eines Unternehmens als umwelt- und klimabewusst zu verdeutlichen.
Welche Beispiele für Solare Prozesswärme gibt es?

In unserer Galerie finden Sie eine Vielzahl an exzellenten Solarwärme-Beispielen, unter „INDUSTRIE“ und „LANDWIRTSCHAFT“ auch einige für Solare Prozesswärme. Unter ship-plants.info gibt es eine Datenbank mit knapp 300 SHIP-Anlagen weltweit, in der viele Fotos und genaue technische Details von Anlagen zu finden sind. Zahlreiche weitere Beispiele gibt es auf der Infoseite für Solare Prozesswärme von der Universität Kassel sowie auf der Website des Förderprogramms für Solare Großanlagen.

Welche Förderungen gibt es für Solare Prozesswärme-Anlagen?

Die Fördersituation für große Solaranlagen ist derzeit so gut wie noch nie. Im weltweit einzigartigen Förderprogramm für Solare Großanlagen des Klima- und Energiefonds stehen 45 Millionen Euro für Anlagen ab 100 m² Kollektorfläche (ohne Begrenzung nach oben) zur Verfügung. In sechs verschiedenen Themenfeldern werden die verschiedenen Anwendungen von Solaren Großanlagen (wie z.B. Solare Prozesswärme) forciert und mit 30 bis 50 % der Investitionskosten gefördert. Zusätzlich werden Machbarkeitsstudien für Großprojekte mit mehr als 5.000 m² Kollektorfläche mit bis zu 100 % gefördert. Mehr Details und weiterführende Links finden Sie in unserer Förderübersicht.

Wie komme ich zu einer SHIP-Anlage für mein Unternehmen?

Solare Prozesswärme klingt nach einer geeigneten Lösung für Ihr Unternehmen? Eine Anleitung, wie man am besten von der Idee zur Umsetzung kommt, finden Sie in dieser Grafik, die wir der Broschüre „Solare Prozesswärme für Industrie und Gewerbe“ entnommen haben. Eine weitere ausführliche Hilfe bietet der Leitfaden zur Vorplanung Solarer Prozesswärme.

Welche Unternehmen sind in Österreich im Bereich Solare Prozesswärme tätig?

Klappen Sie das Menü unten auf und Sie finden eine Liste von Austria Solar Mitgliedern, die im österreichischen Solare Prozesswärme-Markt entlang der Wertschöpfungskette tätig sind!

Unternehmen im Bereich Solare Prozesswärme

Logo AbsoliconAbsolicon Solar Collector AB

SE-871 33 Härnösand, Fiskaregatan 11
Tel.: +46 611 55 70 00
www.absolicon.com
Absolicon ist spezialisiert auf konzentrierende Sonnenkollektoren und Fertigungsanlagen für Sonnenkollektoren.
Logo BES BuildingEnergySolutions GmbHBES BuildingEnergySolutions GmbH (vormals IMMOSOLAR GmbH)

D-55129 Mainz , Robert-Koch-Straße 50
Tel.: +49 6131 25 06 17 8
www.bes-eu.com
F&E, Fertigung, Planung und Vertrieb ganzheitl. Systemlösungen mit Fokus auf Solar- & Wärmepumpentechnik
Logo CONA Entwicklungs- & Handelsgesellschaft m.b.H.CONA Entwicklungs- & Handelsgesellschaft m.b.H.

4551 Ried im Traunkreis, Voitsdorf 55
Tel.: +43 (0)7588 6446 88
www.cona.at
CONA baut weltweit solare Trocknungsanlagen für landwirtschaftliche Produkte wie Holz, Kaffee, Früchte oder Heilkräuter. In Österreich wird allem Hackschnitzel, Heu und Getreide solar getrocknet.
Logo Ernst Schweizer AGErnst Schweizer AG

CH-8908 Hedingen, Bahnhofplatz 11
Tel.: +4144 763 61 11
www.ernstschweizer.ch
Produkte für Neubau und energ. Sanierung: Fassaden, Holz/Metall-Systeme, Fenster, Briefkästen sowie Sonnenenergie-Systeme
Logo Gasokol GmbHGasokol GmbH

4351 Saxen, Solarpark 1
Tel.: +43 (0)7269 76600 0
www.gasokol.com
Entwicklung, Planung, Fertigung und Vertrieb von Solaranlagen
Logo FIN Future is NowFIN - Future is Now
Kuster Energielösungen GmbH

5081 Anif, Hellbrunnerstraße 41
Tel.: +43 662 622077
www.futureisnow.eu
Harald und Andrea Kuster sind mehrfach ausgezeichnete Experten für thermische Bauteilaktivierung und haben eine klare Philosophie: Energie soll umweltfreundlich erzeugt und ihr Verbrauch auf ein Minimum reduziert werden.
Logo greenixcloud Simona AlexegreeniXcloud - ZERO EMISSION BUILDING DESIGN

6100 Mösern, Am Anger 6
Tel.: +43 664 53 67 469
Projektentwicklung und Errichtung von Wärme- und Kälteversorgungsanlagen mit erneuerbarer Energie, energieeffiziente und innovative Digitalisierungs- und Energiedienstleistungsmodelle
Logo Hoval Gesellschaft m.b.H.Hoval Gesellschaft m.b.H.

A-4614 Marchtrenk, Hovalstraße 11
Tel.: +43 (0) 50 365 0
www.hoval.at
System- und Dienstleistungsanbieter für umweltfreundliche Heiztechnik, Solarthermie und Komfortlüftung
Logo Industrial SolarIndustrial Solar GmbH

D-79115 Freiburg, Basler Straße 115
Tel.: +49 761 767111-0
www.industrial-solar.de
Spezialist für Beratung, Planung und Ausführung von solaren Großanlagen weltweit mit einem breit gefächerten Technologie-Portfolio: Solarthermie (konzentrierend und nicht-konzentrierend), Photovoltaik, Wärmepumpen, solare Kühlung, Energieeffizienzmaßnahmen.
Logo Leo RiebenbauerIng. Leo Riebenbauer GmbH
Büro für Erneuerbare Energie

A-8243 Pinggau, Hauptplatz 13
Tel.: +43 3339 25 113

www.riebenbauer.at
Langjährige Erfahrung bei Planung und Engineering von Erneuerbarer Energie, Beratung und Begleitung bei Förderung, Optimierung und Effizienzsteigerung von Projekten
Logo MSG MySolar GmbHMSG MySolar GmbH

9020 Klagenfurt, Viktringerstraße 7
Tel.: 43 (0) 463 / 740 707 700
www.mysolar.at
MySolar ist der österreichische Spezialist für den Tausch und die Wartung von thermischen Solarkollektoren sowie der kostengünstigen und sauberen Sonnenheizung.
Logo NARVANARVA Lichtquellen GmbH + Co. KG

D-09618 Brand-Erbisdorf, Industriegebiet Nord, Erzstraße 22
Tel.: +49 37322 170
www.narva-bel.de
Entwicklung und Produktion von Solarthermie Voll-Vakuumröhren, sowie Speziallampen für die allgemeine und technische Anwendung (Ultraviolett).
Logo Savosolar GmbHSavosolar GmbH

D-22761 Hamburg, Kühnehöfe 3
Tel.: +49 (0) 40 500 34 97-0
www.savosolar.com
Savosolar plant und errichtet effiziente Solarthermie Anlagen zur Beheizung von Gebäuden, industriellen Prozessen und Warmwasser.
Logo Sonnenkraft Österreich Vertriebs GmbHSonnenkraft Österreich Vertriebs GmbH

A-9300 St. Veit / Glan, Industriepark
Tel.: +43 (0)4212 450 10
www.sonnenkraft.com
Anbieter von thermischen Solaranlagen und kompletten Solarsystem-Lösungen
Logo SOLID Solar Energy SystemsSOLID Solar Energy Systems GmbH

A-8045 Graz, Am Pfangberg 117
Tel.: +43 (0)316 292 84 00
www.solid.at
Errichtung von Solaranlagen in allen Größen und Sonderformen
Weitere interessante Informationen:

Newsletter abonnieren

Der Verband Austria Solar informiert regelmäßig mit einem Newsletter über Aktuelles aus der Welt der Solarwärme: Analysen, Berichte, Exportinfos, Kurzberichte zu Tagungen und Meetings, Serviceleistungen, usw. Der Newsletter ist kostenlos, tragen Sie einfach hier Ihre E-Mailadresse ein und schon sind Sie dabei! Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unsere Seite verwendet Google Analytics zu Optimierungszwecken. Näheres dazu in unserer Datenschutzerklärung. Sie können hier klicken um GA zu deaktivieren.