Solarfassade

Solar-Förderung Burgenland

Aktuelle Solar-Förderung im Burgenland:

  • Im Burgenland werden thermische Solaranlagen für Ein- und Zweifamilienhäuser mit 30 % der Investitionskosten gefördert, max. 1.100 Euro für Warmwasser und max. 1.800 Euro für Heizungsunterstützung.
  • Die Mindest-Kollektorfläche beträgt 4 m², die Mindestgröße für den Speicher 200 Liter. Anlagen zur Heizungsunterstützung müssen mind. 15 % des Wärmebedarfes für Raumheizung decken. Der rechnerische Nachweis über den Deckungsgrad ist von einem befugten Unternehmen auszustellen.
  • Die Kollektoren müssen das Austria Solar Gütesiegel oder zumindest „Solar Keymark“ aufweisen.

Weitere Infos zur Förderung und möglichen Bonuszahlungen zwischen 100 und 300 Euro bei speziellen technischen Voraussetzungen der Anlage (z.B. für Anlagen mit einem besonders hohen solaren Deckungsgrad) finden Sie in der auf der Website des Landes Burgenland und in der Richtlinie 2022.

Hinweis: Die Solar-Förderung im Burgenland kann zusätzlich zum bundesweiten Solarbonus (1.500 €) in Anspruch genommen werden. Mehr Infos zum Solarbonus finden Sie auf unserer Solar-Förderübersichtsseite.

Solarpotentialkataster Burgenland

Newsletter abonnieren

Der Verband Austria Solar informiert regelmäßig mit einem Newsletter über Aktuelles aus der Welt der Solarwärme: Analysen, Berichte, Exportinfos, Kurzberichte zu Tagungen und Meetings, Serviceleistungen, usw. Der Newsletter ist kostenlos, tragen Sie einfach hier Ihre E-Mailadresse ein und schon sind Sie dabei! Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Unsere Seite verwendet Google Analytics zu Optimierungszwecken. Näheres dazu in unserer Datenschutzerklärung. Sie können hier klicken um GA zu deaktivieren.