Solarfassade

Archiv

Solar ONE Hybridkollektor im Technischen Museum Wien

18. Februar, 2019

Mit dem Hybridkollektor Solar ONE hat unser Mitglied 3F Solar ein Produkt auf den Solar-Markt gebracht, das es so noch nicht gegeben hat: Das patentierte Hybridsystem vereint die Technologie von Photovoltaik und Solarthermie und erzeugt somit gleichzeitig Strom und Wärme. Mit einer elektrischen Leistung von 265 Wp und einer thermischen Leistung von 825 W auf 1,7 Quadratmetern darf sich der Solar ONE als weltweit leistungsstärkster Hybridkollektor bezeichnen. Er ist in den nächsten Jahren in der Dauerausstellung „ON/OFF“ im Technischen Museum Wien zu sehen.

Solar ONE Hybridkollektor von 3F Solar
So sieht der Hybridkollektor Solar ONE aus

Mehr Infos unter diesem Link.

Webseite 3F Solar

Webseite Technisches Museum Wien

Mehr Aktuelles aus der Branche

Energiefakten Austria: Ölheizungen müssen rechtzeitig ersetzt werden

13. Februar, 2019

In den nächsten 20 bis 30 Jahren sollen fossile Ölheizungen im österreichischen Wärmemarkt zur Gänze ersetzt werden – das ist nicht nur ein „Leuchtturm“ der österreichischen Klima- und Energiestrategie #mission2030, sondern auch eine Frage des Alters.
Geht man von einer technischen Lebensdauer von Ölkesseln von 25 bis 30 Jahren aus, in Deutschland sind maximal 30 Jahre erlaubt, so besteht in den kommenden Jahren ein Ersatzbedarf von jährlich ca. 35.000 Ölheizungen. Die Jahre mit großem Erneuerungsbedarf an Ölheizungen stehen unmittelbar bevor. Werden alte Ölkessel durch neue Ölkessel ersetzt, werden diese das System weitere 30 Jahre bis 2050 belasten. Aktuell werden aber noch ca. 7.000 Ölheizungen pro Jahr neu installiert – und zumindest bis Ende 2019, entgegen der Strategie der Regierung, noch von der Ölindustrie gefördert. Der Großteil der installierten Anlagen kann durch günstige, erneuerbare Technologien ersetzt werden: Wärmepumpen, moderne Biomasse-Heizungen auf Basis von Pellets, Hackgut oder Stückholz, Solarenergie, Fernwärme und durch die Nutzung von Passivhaustechnologien.

Statistik Grafik Diagramm EEÖ Erneuerbare Energie Österreich Ölkessel Auslaufmodell

www.erneuerbare-energie.at

Mehr Aktuelles aus der Branche

Abschlag mit der Sonne

4. Februar, 2019

Die SWA Solar Wärme Austria GmbH erhielt für die Errichtung der thermischen Solaranlage am Dach des Golfclubs Klagenfurt-Seltenheim kürzlich eine Landesförderung von der Kärntner Landesrätin Sara Schaar überreicht. In diesem sogenannten „Contractingmodell“ wird die gesamte Investition der Anlage von SWA übernommen und nur jene Energie verrechnet, die tatsächlich verbraucht wird. Robert Kanduth freut sich: „Durch die günstige Solarwärme reduziert sich der Energiepreis um bis zu 20%.“ Geschäftsführerin Birgit Rutter ergänzt: „Und zusätzlich positiv ist auch das Image für die Golfanlage: Eine Solaranlage in dieser Größe spart ca. 10 Tonnen CO2 pro Jahr – und das auf die gesamte Lebensdauer der Anlage, die bis zu 40 Jahre beträgt.“

Sara Schaar Robert Kanduth mySolar SWA Golf
Sara Schaar (links), Robert Kanduth und Birgit Rutter

Solar Wärme Austria GmbH

Golfclub Klagenfurt-Seltenheim

Mehr Aktuelles aus der Branche

Newsletter abonnieren

Der Verband Austria Solar informiert regelmäßig mit einem Newsletter über Aktuelles aus der Welt der Solarwärme: Analysen, Berichte, Exportinfos, Kurzberichte zu Tagungen und Meetings, Serviceleistungen, usw. Wir verwenden den Dienstleister Mailchimp, Informationen zur Verarbeitung ihrer Emailadresse finden sie in unserer Datenschutzerklärung.