x

Solarwärme

Umfassende und firmenunabhängige Infos rund um Solaranlagen

Austria Solar Newsletter 4-2011


5 Millionen Euro für innovative Solarthermie vom Klima- und Energiefonds

Das im Vorjahr erfolgreich angelaufene Förderprogramm "Solarthermie - Solare Großanlagen" des Klima- und Energiefonds ist heuer wieder ausgeschrieben, Ausschreibungsstart war 7. April 2011. Das Fördervolumen beträgt 5 Mio. Euro, mehr als doppelt so viel wie im Vorjahr! Es wird die Planung und Errichtung von innovativen Solaranlagen mit einer Kollektorfläche zwischen 100 und 2.000 m2 in vier Themenbereichen gefördert:

  • Solare Prozesswärme in Produktionsbetrieben
  • Solare Einspeisung in netzgebundene Wärmeversorgungen (Mikronetze, Nah- und Fernwärmenetze)
  • Hohe solare Deckungsrade (über 20 Prozent am Gesamtwärmebedarf) in Gewerbe- und Dienstleistungsbetrieben
  • Solar unterstützte Klimatisierung und deren Kombination mit solarer Warmwasseraufbereitung und Heizung in Zeiten ohne Kühlbedarf

Der Fördersatz liegt bei max. 40 % der umweltrelevanten Mehrinvestitonskosten plus allfällige Zuschläge. NEU: Solare Kühlanlagen werden im gegenständlichen Programm zu denselben Konditionen wie der Solarthermieteil der Anlage gefördert! Die Förderung erfolgt durch nicht-rückzahlbare Investitionszuschüsse. Im Rahmen der Projekteinreichung muss ein Beratungsgespräch mit Experten der Begleitforschung stattfinden.

Alle Einreichinfos zur Ausschreibung "Solarthermie - Solare Großanlagen" (läuft bis 1. September 2011)


Eine Woche vorm Tag der Sonne (6./7. Mai): über 360 Events registriert

Nach Fukushima und den Unruhen in Nordafrika ist das Interesse an der ungefährlichen und friedvollen Energiequelle Sonne enorm! In ganz Österreich sind am 6. und 7. Mai 2011 schon über 360 Veranstaltungen fixiert. Die Veranstaltungen haben die höchste Qualität aller Jahre, viele ganztägige Events mit Fachinfos, Anlagenbesichtigungen, Kinderprogramm, etc. Falls sich Ihr Betrieb, ihre Gemeinde, ihre Schule oder Kindergarten, ihre Beratungsstelle noch beteiligen möchte, dann nutzen Sie die Chance. Sie erhalten weitgehend kostenlose Materialien (Achtung: Bestellschluss 1. Mai!), wir bewerben die Aktion in den Medien. Der Tag der Sonne wird vom Verband Austria Solar gemeinsam mit dem Klimabündnis organisiert und findet zum 10. Mal statt.

Tag der Sonne - jetzt anmelden bzw. reinschauen wer in ihrer Gegend mitmacht!  


Nachhaltigkeitsinitiative Umwelt Bauen - bitte Unterstützung abgeben

Im Vorjahr hat sich eine Initiative Umwelt + Bauen aus Sozialpartnern, Bauwirtschaft, Forschungsinstituten und Austria Solar gegründet, insgesamt 15 Organisationen. Diese sehr engagierte Initiative war maßgeblich an der Wiederauflage des Sanierungsschecks 2011 beteiligt. Ziel der Initiative ist es die Politik darauf aufmerksam zu machen, dass Bauen, Sanieren und Erneuerbare Energie gesellschaftliche Kernthemen sind. Der Höhepunkt der Initiative war die größte parlamentarische Klubenquete der 2. Republik am 3. Februar 2011 zum Thema Umwelt und Bauen. Um die Kyotoziele zu erreichen muss bei der Raumwärme angesetzt werden, hier liegen bis 2020 die grössten Potenziale. Beim Ausbau der Erneuerbaren Energie für Raumwärme hat Solarwärme das größtes Potenzial. Bereits 150 Personen haben sich als Unterstützer dieser Anliegen auf der Homepage von Umwelt + Bauen eingetragen. Helfen sie uns, dem Thema Heizung und Solarwärme mehr Gewicht in der Initiative zu geben, indem auch aus diesem Bereich mehr Unterstützer aufscheinen!

Ja, ich möchte die Nachhaltigkeitsinitiative UMWELT + BAUEN unterstützen (vor allem aus dem Bereich Heizung und Solarwärme!)


Thema "Solare Prozesswärme" nimmt Fahrt auf

Industrie- und Gewerbebetriebe brauchen eine langfristig stabile und kostengünstige Energieversorgung. Der Verband Austria Solar startete daher im heurigen Jahr zusammen mit der Industriellenvereinigung eine Initiative, um die Industrie für den Einsatz von Solarenergie für Produktionsprozesse zu sensibilisieren. Vor allem Produktionsprozesse mit Niedertemperaturwärme bis 150 °C sind besonders gut geeignet, um den Energiebedarf mit Wärme von der Sonne zu decken. Die Branchen mit dem größten Potenzial sind Lebensmittelindustrie, Textilindustrie, chemische Industrie sowie Sparten wie Betonteileherstellung, Galvanik und Holztrocknung. Die Betriebe werden über Artikel in der Mitgliederzeitung der Industriellenvereinigung und Veranstaltungen für IV-Mitglieder in den Bundesländern informiert. Für kompetente Informationen empfehlen wir auch die Tagung "Solare Prozesswärme" am 5. Mai in Linz und das Tagesseminar "Solare Prozesswärme" am 9. Juni bei der Messe Intersolar in München. Beide Veranstaltungen werden von O.Ö. Energiesparverband und Fraunhofer Institute für Solare Energiesysteme (9. Juni) veranstaltet.

Artikel “Solare Prozesswärme: Aufbruch in die Energiezukunft?“ in iv-Positionen, Feb. 2011
5. Mai 2011: Tagung "Solare Prozesswärme" in Linz
9. Juni 2011: Trainingsseminar “Solare Prozesswärme” bei Messe Intersolar München