x

Solarwärme

Umfassende und firmenunabhängige Infos rund um Solaranlagen

Infos und Beratung für den Solareinsatz im Tourismus 

 

In Österreich gibt es 17.000 Hotels und Gaststätten mit 570.000 Gästebetten. Die Hälfte hat eine Ölheizung, die Energiekosten machen vier bis sechs Prozent der Gesamtkosten aus. Solaranlagen sind für das Hotel- und Gastgewerbe geradezu ideale Energielieferanten. Der Warmwasserbedarf eines Sommertourismusbetriebes ist am höchsten wenn die Sonne am stärksten scheint. Aber auch Betriebe, die ihre Hauptsaison im Winter haben, können die Sonne nutzen um Warmwasser und Raumheizung mit Solarenergie zu unterstützen. Stadthotels haben meist einen konstanten Warmwasserbedarf über das ganze Jahr, die Solaranlage wird gut ausgelastet und ist damit eine absolut wirtschaftliche Option. Solaranlagen punkten auch mit ihrer Umweltfreundlichkeit: weder Abgase noch Lärm stören die Ruhe Ihrer Gäste.

Was bringt eine thermische Solaranlage im Hotel?

Eine Solaranlage im Hotel rechnet sich in 8 bis 10 Jahren - siehe Beispiel in unserer Broschüre "Solarwärme rechnet sich". Sie können die Beispiele aus der Praxis im WebView bequem durchblättern! Ein Wiener Hotel zum Beispiel spart mit 156 Quadratmeter Kollektorfläche jedes Jahr 4.500 Euro Energiekosten. Fast die Hälfte des Warmwassers für Küche, Wäscherei und Gästezimmer wird mit kostenloser Sonnenenergie bereitet. Siehe Video vom Solarfrühstück im Hotel "Der Wilhelmshof"!

 


Solarfrühstück
Solarfrühstück im
Hotel "Der Wilhelmshof"


  

 

Broschüre im WebView durchblättern