x

Solarwärme

Umfassende und firmenunabhängige Infos rund um Solaranlagen

News aus der Branche

GASOKOL erhält ÖKOSTAR 2015 online seit 1 Woche

Das Land Oberösterreich zeichnet besonders engagierte Unternehmen und herausragende Projekte im gesamten Land mit dem ÖKOSTAR aus. Im Bezirk Perg fiel die Wahl auf ein Projekt von zwei Unternehmen.

LR Rudi Anschober bei der Überreichung am 05.06.2015: „Die Auszeichnung mit dem ÖKOSTAR 2015 für Betriebe im Bezirk Perg ergeht an das Projekt Sonnenwärmeanlage der Firma Habau, da dies einen Meilenstein im industriellen Bereich darstellt. Die neuen Produktionsstätten für Betonfertigteile von Habau wurden in Niedrigenergiebauweise mit einem ökologisch hochwertigen Energietechnikkonzept und vollsolarer Beheizung ohne zusätzlichen Wärmeerzeuger errichtet. Eine Halle wurde mit einer rund 1.400 m² großen Solaranlage mit intelligenter Bauteilaktivierung zur gleichmäßigen Temperierung der Hallenböden errichtet, die nun den knapp 100.000 m³ großen Raum zu 100% mit Öko-Wärme befeuert. Ein Vorzeigeprojekt in ganz Europa! Durch die Nutzung der thermischen Solarenergie spart Habau jährlich rund 500.000 kWh aus fossilen Energieträgern, das entspricht einer Reduktion des CO2-Ausstoßes um 190 Tonnen pro Jahr.“

V.l.n.r.: Ulrike Schwarz, Landesrat Rudi Anschober, Dipl.-Ing. Anton Karner, DI Irene Hauer-Karl, Ing. Walter Preisinger, Ronald Gattringer

AUSTRIA SOLAR GRATULIERT GASOKOL!

Einladung: Erneuerbare Prozesswärme in der Industrie, am 24.6.2015 online seit 1 Woche

Prozesswärme ist ein Zukunftsmarkt der Solarthermie. In zahlreichen Sparten der Industrie und des Gewerbes kann Solarwärme für wärmeintensive Verfahren verwendet werden. Musteranlagen in verschiedenen Bereichen zeigen, was alles möglich ist. Wichtig ist aber auch ein Zusammenbringen von Planern und interessierten Unternehmen. Die am 24.6.2015 stattfindende Veranstaltung bietet die Möglichkeit der Information und des Kontakteknüpfens.

Daher laden wir Sie namens Erneuerbare Energie Österreich und Austria Solar zur Veranstaltung

Erneuerbare Prozesswärme in der Industrie

am 24.6.2015, 9:30 bis 13:00

im Theater Dschungel im Museumsquartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien

ein.

Anmeldungen bitte hier mailto:office@erneuerbare-energie.at

Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der beigelegten Einladung.

Sie können die Einladung selbstverständlich gerne in Ihrem Netzwerk weiter geben.

Präsentation der Projekte zur Großanlagen-Förderung Solarthermie online seit 2 Wochen

Experten-Tagung mit Exkursion:

Förderprogramm „Solare Großanlagen“ - Ergebnisse aus 40 wissenschaftlich begleiteten Projekten

Termin: Freitag, 19.Juni 2015 – 9:00 bis 16:00 Uhr

Ort: Regionales Bildungszentrum WIFI Perg, Haydnstraße 4, 4320 Perg, OÖ

Der Klima- und Energiefonds hat im Arbeitsprogramm 2010 erstmals einen Förderschwerpunkt für große solarthermische Anlagen in gewerblichen und industriellen Anwendungen gestartet. Für 5 unterschiedliche Anwendungsbereiche wurden in bisher 5 Ausschreibungen Förderzusagen an über 160 Projekte vergeben. Neben der speziellen Anreizförderung gibt es auch eine wissenschaftliche Programmbegleitung.

Mit Hilfe einer messdatengestützte Analyse und Bewertung des Wärmeversorgungssystems über mindestens ein volles Betriebsjahr konnten Benchmarks erstellt, erste Optimierungsschritte bei den konkreten Projekten eingeleitet, aber auch Forschungs- und Entwicklungsbedarf aufgezeigt werden. Die umfangreichen Ergebnisse der ersten 40 untersuchten Projekte sind jetzt Anlass die gewonnen Erkenntnisse an Projektentwickler und Planer weiterzugeben.

Wir dürfen Sie herzlichst einladen diese Erfahrungen mit uns zu teilen und diese neuen Anwendungsfelder der Solarthermie in Zukunft zu bearbeiten. Die Besichtigung der vollsolaren Wärmeversorgung und Prozesswärmebereitung der Firma HABAU ist der krönende Abschluß der Veranstaltung.

Zum Programm

Zur Anmeldung

Solare Großanlagen - Förderung gestartet! online seit 10 Wochen

Wärme von der Sonne nutzen - und zwar in großen Maßstäben!

Mit dem 22.4.2015 startet das heurige Großanlagen-Förderungsprogramm des Klima- und Energiefonds.

Ziel ist die Unterstützung der Errichtung von solarthermischen Großanlagen, mit einer entsprechenden Begleitforschung, deren Ergebnisse den Unternehmen zur Verfügung gestellt werden.

Gefördert werden Anlagen, die z.B. der Prozesswärme, der Wärmenetz-Einspeisung oder der solaren Kühlung dienen und einen hohen solaren Deckungsgrad aufweisen.

Die Anlagengröße sollte zumindest 100 qm betragen (Ausnahmen siehe Detailinfo des Klimafonds).

Die Projekte werden mit einem nicht-rückzahlbaren Investitionszuschuss gefördert. Der Fördersatz liegt bei 40 % der umweltrelevanten (Mehr-)Investitionskosten zuzüglich Zuschlag für KMU. Vor der Einreichung eines Projektes ist ein Beratungsgespräch mit Experten der Begleitforschung verpflichtend.
Für die Anmeldung zum Beratungsgespräch kontaktieren Sie die Infohotline unter 03112/58860. Tipp: rechtzeitig Beratungstermin vereinbaren!

Weitereführende Informationen finden Sie HIER

Ende der Einreichfrist ist der 24.9.2015

Wir werden über die Erfolgsprojekte unserer Mitglieder gerne veröffentlichen!

 

 

 

 


 

SOLARFOCUS: Tag der offenen Tür online seit 13 Wochen

 

Einladung zum Tag der offenen Tür

Am 10. und 11.April findet im SOLARFOCUS-Werk im oberösterreichischen St.Ulrich bei Steyr wieder der Tag der offenen Tür statt. Alljährlich nutzen zahlreiche Interessierte die Chance, einen Blick hinter die Kulissen des Traditionsunternehmens zu machen und sich in gemütlicher Atmosphäre über die zahlreichen Innovationen zu informieren. Bei der Energiesparmesse in Wels und der ISH-Messe in Frankfurt wurden die brandneuen Produkte wie der kompakte Pelletskessel pelletelegance erstmalig präsentiert. Die positive Reaktion darauf war enorm. Für den Tag der offenen Tür freut sich der Hersteller von Solaranlagen, Biomassekessel, Speicher- und Frischwassertechnik auf ähnliches Feedback. Ein Team motivierter Mitarbeiter steht für alle individuellen Anfragen und Wünsche bereit und freut sich auf zahlreiches Erscheinen. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Für die kleinen Gäste steht eine Hüpfburg bereit.

 


Archiv: